Stennmanns Immobilienvermittlung

News-Detailansicht

Schönheitsreparaturen

Schönheitsreparaturen: Der Mieter muss beim Auszug die Einbaumöbel nicht streichen Mietern würde ein "Übermaß zum nicht dem Schönheitsreparaturkatalog" der zweiten Berechnungsverordnung gehörenden Arbeiten (Absatz 4 Satz 3) auferlegt, wenn sie nach ihrem Auszug aus der Wohnung auch verpflichtet wären, die mitvermieteten Einbaumöbel zu streichen. So entschieden vom Landgericht Berlin. (Hier sollten die Mieter 1.880 € für diesen - vom Mieter schließlich getragenen - Anstrich bezahlen - ohne Erfolg.) (LG Berlin, 67 S 359/15)

Zurück zur News-Übersicht

Empfehlung